jenni rahkonenandrea schneidermichaela müllerdaniela krajčoválinde faasdelia hessdelphine hermanselizabeth hobbsjen shen gur 	klara swantessonmaryam mohajerjane cheadlemalin rosenqvistanna kalusalina bliumismaya yoneshoalys hawkinsnicole hewittmarkéta placha

Geboren 1965 in Hyogo, Japan.

Nachdem sie einige Jahre als Kunstlehrerin an einer Höheren Schule unterrichtete, begann sie wieder zu studieren: Japanische Malerei sowie Konzept- und Medienkunst an der Kyoto Kunstuniversität.

Nach dem Abschluss ihres Masters in Bildender Kunst (1998), begann sie mit unabhängigen Filmprojekten und leitete mehrere Animations-Workshops.

Seit 2000 unterrichtet sie an verschiedenen Kunstuniversitäten.


Filmografie
> introspection, 1998

> believe in it, 1998

> learn to love, 1999
> countdown, 2002

> Üks Uks, 2003

Für Tricky Women 2005 hat Maya Yonesho den Trailer gestaltet, der einen Ausschnitt aus ihrem Film "Üks Uks" darstellt.

Im Rahmen eines Auslandstipendiums lebt und arbeitet Maya Yonesho zur Zeit in Wien.