Presse DownloadsTricky Women bisher2014201320122011201020092008resümeepreisträgerinnenprogrammconnecting animationjury & preisegaleriepresse2007200520032001
Maureen Furniss
Rachel Roberts
Laura Neuvonen
S.Kravtsova, E.Mikhaylova
C.Rohrmoser, R.Press
J.Hagler, J.Ehmann
 

Connecting Animation 2008

Hier geht es zu Connecting Animation 2011

Internationales Forum
In Zusammenarbeit mit dem Filmfonds Wien

28. März 2008 im Top Kino (12–17 Uhr)
Eintritt frei!
Die Veranstaltung findet in englischer Sprache statt.

Connecting Animation bietet auch heuer wieder aktuelle Informationen, Spannende Diskussionen und interessante ReferentInnen zum Thema. Österreichische und internationale AnimationsfilmexpertInnen bieten Diskussions- und Vernetzungsmöglichkeiten für die österreichische Filmbranche, KünstlerInnen, WissenschaftlerInnen und Publikum.

Das Forum dient der Entwicklung von Strategien für eine bessere Verankerung des Animationsfilmes in Österreich und für die Etablierung von internationalen Kooperationen.

Die diesjährigen Highlights beinhalten eine aktuelle Studie zum Thema Animation und Gender, ein zentraler Programmpunkt geht der Frage der optimalen Animationsfilmausbildung nach, internationale Erfolgsgeschichten werden präsentiert und die Verortung und Vernetzung des österreichischen Animationsfilms und seine Perspektiven werden ins Blickfeld gerückt.

Einleitend liefert die Filmwissenschafterin Maureen Furniss (USA) mit women in animation: perceptions of success Neues zum Spannungsfeld von Animation und Gender und präsentiert die Ergebnisse ihrer speziell für Connecting Animation 2008 durchgeführten Recherche.

Danach diskutieren Lehrende österreichischer und internationaler Ausbildungsstätten die Frage der optimalen Ausbildung für Animationsfilmschaffende. Zentrale Fragestellung ist die Ausbildungssituation im internationalen Vergleich und die Anforderungen an eine qualitativ hochwertige
Ausbildung.

Vertreterinnen bedeutender russischer Animationsfilmstudios präsentieren ihre Ausbildungswege und die Erfahrungen mit ihren vielfach preisgekrönten Arbeiten auf dem russischen und internationalen Markt.

Die Gewinnerin von Tricky Women 2007, Laura Neuvonen (The Last Knit), schildert Aufbau, Etablierung und Erfolgsgeschichte ihres finnischen Trickfilmstudios Anima Vitae.

Die unabhängige Produzentin und Referentin für Trickfilm von Channel4, Ruth Fielding (GB), zeigt Ausschnitte der Trickfilm-Glanzleistungen des britischen Fernsehsenders und enthüllt neueste Informationen über das jüngste Projekt des Kanals, der die bisherige Förderung Animationsfilms mit einem eigenen Trickfilmkanal Fourmations ausbauen wird.

In der abschließenden Diskussion soll ein Resümee aus den vorangegangenen Beiträgen gezogen werden und insbesondere die Weiterentwicklung des Animationsfilm-Standortes Wien und dessen Potenzial eine besondere Rolle zukommen.