Presse DownloadsTricky Women bisher201420132012resümeeprogrammbest practice & workshopsausstellung & theaterfestival infospressejurypreise20112010200920082007200520032001

Preisträgerinnen 2012

Es ist entschieden: Die Gewinnerinnen von Tricky Women 2012 stehen fest! Die Jury – Judith Gruber-Stitzer (Komponistin und Sounddesignerin, CA), Shelley Page (DreamWorks Animation, US) und Adele Raczkövi (Filmemacherin, AT) – wählte aus 28 Wettbewerbsbeiträgen die Preisträgerinnenfilm.

Hier gehts zur Galerie: Fotos von der Award Ceremony

Der Tricky Women Preis der Stadt Wien (dotiert mit 4.000 Euro) geht an die polnische Filmemacherin Marta Pajek und ihren Film Snepowina/Sleepincord (PL 2011).

Das dreimonatige Arbeitsstipendium des „Artist in Residence“ Programms im quartier21/MQ erhält Andrea Schneider für „De Roni/Roni“ (CH 2011).

Den Synchro Film&Video -Sachpreis gewinnt „Schreibmaschinerie“ (AT 2011) von Caro Estrada.

Für die Filme „¿Por Qué Desaparecieron Los Dinosaurios? / Why Did Dinosaurs Disappear?” (ES 2011) von Mar Delgado und Esaú Dharma, „Ámár“ (ES 2010) von Isabel Herguera und „Sizyi Golubochek / Sweetheart“ (RU 2010) von Ekaterina Sokolova vergab die Jury jeweils eine spezielle Erwähnung.

Den mit 750 Euro dotierten Preis für einen österreichischen Animationsfilm gestiftet von Hubert Sielecki erhält „The Back Room“ (AT 2011) von Mirjam Baker und Michael Kren.

Auch das Publikum war gefragt, schließlich galt es den Tricky Women Publikumspreis, eine Akkreditierung für Tricky Women 2013, zu vergeben. Die Entscheidung der ZuschauerInnen fiel auf „Le Silence Beneath The Bark / The Silence Beneath The Bark“ (FR 2010) von Joanna Lurie. Der Tricky Women Österreich-Publikumspreis, eine Lomo-Kamera, ging an Martina Heyduk für „tricolor“ (AT 2011).

Kurzinhalt und Jurybegründungen der PreisträgerInnenfilme:

Tricky Women Preis der Stadt Wien, dotiert mit 4.000 Euro:

Snepowina / Sleepincord

Marta Pajek, PO 2011, 14´
Im Traum gelangen wir in eine Welt mit wechselnden Regeln, wenn wir aufwachen, betreten wir eine Welt, die wir manchmal völlig kontrollieren können, während gelegentlich „etwas“ uns kontrolliert und für uns entscheidet.

Jury’s statement:
Took us to a dream world that felt oddly familiar. The powerful Graphic Design and soundscape created a film that was original and memorable.

3monatiges Arbeitsstipendium des Artist-in-Residence-Programms im quartier21/MQ

 

De Roni / Roni

Andrea Schneider, CH 2011, 7'
Roni lebt als Grafiker in der Großstadt und scheint sich wohlzufühlen in seinen Röhrlijeans. Doch hat er mit ein paar Altlasten aus der Vergangenheit zu kämpfen.

Jury’s statement:
A lively and engaging film, the witty script, great acting and smart design and music gave us a fun nutty ride.

Synchro Film&Video-Sachpreis im Wert von 1.500 Euro

Schreibmaschinerie / Type Machinery

Caro Estrada, AT 2011, 3' 56"
Die typografischen Elemente einer mechanischen Schreibmaschine arrangieren sich zu einem ironischen Animationsmassaker, das auf die „bürokratischen“ Ebenen der Kriegsführung verweist.

Jury’s statement:
Had a striking physicality that propelled the story forward in an original way.

Spezielle Erwähnung der Jury

Ámár
Isabel Herguera, ES 2010

Jury’s statement: For Art Direction
The impressive use of a range of graphic techniques created a vivid and powerful visual language which perfectly complemented the narrative of this film.

Sizyj Golubochek / Sweetheart
Ekaterina Sokolova, RU 2010
Jury’s statement: For Sound
The rich multi-layered sound design and music created a world that drew us into the film and helped make the train ride a vivid and touching experience.

¿Por qué desaparecieron los dinosaurios? / Why Did Dinosaurs Disappear?
Mar Delgado / Esaú Dharma, ES 2011, 3´

Jury's Statement: Gave us an original answer to the big question, "Why are we here?". The clever script left us looking in the mirror.

 

 

Preis für einen österreichischen Animationsfilm, dotiert mit 750 Euro gestiftet von Hubert Sielecki

„The Back Room“ (AT 2011)
von Mirjam Baker und Michael Kren

 

Tricky Women Publikumspreis International, Akkreditierung für Tricky Women 2013

„Le silence sous l’écorce / The Silence Beneath the Bark“ (FR 2010)
von Joanna Lurie

Tricky Women Publikumspreis Österreich, Lomo Kino

„tricolor“ (AT 2011)
Martina Heyduk