Presse DownloadsTricky Women bisher20142013GewinnerinnenProgrammWorkshopsBest PracticeFestival InfosJury & PreisePresse201220112010200920082007200520032001

Tricky Women 2013
6.–10. März

Es ist entschieden: Die Gewinnerinnen von Tricky Women 2013 stehen fest!

Die Jury – Signe Baumane (Filmemacherin, US), Franziska Bruckner (Filmwissenschaftlerin, AT), Lourdes Villagomez (Filmemacherin, Kuratorin, MX) – wählte aus 39 Wettbewerbsbeiträgen die Preisträgerinnenfilme.
Der Tricky Women Preis der Stadt Wien (dotiert mit 4.000 Euro) geht an Julia Ocker aus Deutschland und ihren Film "Kellerkind" (DE 2012).
Das dreimonatige Arbeitsstipendium des Artist-in-Residence-Programms im quartier21/MQ erhält die finnische Regisseurin Jenni Rahkonen für "Hänen Tilanne/When One Stops" (FI 2012).
Den Synchro Film&Video-Sachpreis gewinnt "Der Allergietest" (DE 2011) von Mariola Brillowska.
Für die Filme "Tunnel" (IR 2012) von Maryam Kashkoolinia, "Meshum Makom/Out of Nowhere" (IL 2012) von Isca Mayo und Maayan Tzuriel und "Nachbehandlung/After Treatment" (AT 2012) von Edith Stauber vergab die Jury jeweils eine spezielle Erwähnung.
Den mit 750 Euro dotierten Preis für einen österreichischen Animationsfilm gestiftet von Hubert Sielecki erhält  "Achill" (DE/AT 2012) von Gudrun Krebitz.  Auch das Publikum war gefragt, schließlich galt es erstmals den Sawczynski-Publikumspreis, dotiert mit 1.000 Euro, zu vergeben. Die Entscheidung der ZuschauerInnen fiel auf den iranischen Film "Tunnel" (IR 2012) von Maryam Kashkoolinia. Der Lomography-Publikumspreis für eine österreichische Animation geht an "Vérité Veríté Vanité" (AT 2012) von Theresa Gregor.

mehr ...

 

 

Programmheft zum DOWNLOADen (pdf, ca. 6MB)                  Info zum Trailer

Wir sind umgezogen! Erstmals findet das Festival im English Cinema Haydn statt. Das bedeutet noch mehr Platz, noch mehr Leinwand, kurz: ganz großes Kino für internationale Animationskunst von Frauen.

Bei Trickfilmen aller Genres findet sich wieder allerlei Schräges, Brisantes und Originelles. Direkt vom Set ihres ersten Langfilms „Rocks In My Pockets“ kommt Publikumsliebling Signe Baumane („Teat Beat of Sex“) und berichtet hautnah von den Herausforderungen einer unabhängigen Trickfilmproduktion. Wer also schon immer mehr über Crowdfunding oder die Entstehung eines abendfüllenden Animationsfilms wissen wollte und exklusive Ausschnitte aus „Rocks in my Pockets“ auf der Kinoleinwand sehen will, sollte sich Signes Masterclass am Festivalfreitag nicht entgehen lassen.

Zu ungewöhnlichen Bild- und Klangerlebnissen laden die Werkschauen des deutschen Animationsfilmduos Hanna Nordholt & Fritz Steingrobe sowie der österreichischen Experimentalfilmerin LIA ein. „Warum eigentlich nicht?“, dachten wir uns und fühlen in einem eigenen Spezialprogramm der momentanen Verteilungsgerechtigkeit auf den hohlen Zahn. Spot on heißt es, wenn wir einen Blick auf Highlights der spanischen, mexikanischen und iranischen Animationsfilmszene werfen. Herzlich eingeladen zum Mitmachen, Mitdiskutieren und Mitentscheiden sind auch die FestivalbesucherInnen. Erstmals gilt es zudem den mit 1.000 Euro dotierten Sawczynski-Publikumspreis zu vergeben.

Wir wünschen allen Gästen und BesucherInnen spannende Festivaltage!

Trailer Tricky Women 2013

In Michaela Müllers (quartier21/MQ Artist in Residence 2012) Trailer „Transit“ sind Menschen unterwegs zu unbekannten Zielen. Für die Betrachterin verschmelzen die Individuen in der auf Glas gemalten Animation zu einem endlosen Strom von Reisenden.