News von heutetricky women auf facebook

mit folgenden Filmen:

Looking for Love, Adele Raczkövi
The Back Room, Mirjam Baker & Mike Kren
Schreibmaschinerie, Caro Estrada
Transition 89, LIA
Plan B - Die Schwester der Wunschvorstellung, Agnes Miesenberger
Vire, Anna Haslehner
Nachbehandlung, Edith Stauber
Achill, Gudrun Krebitz
Parasit, Nikki Schuster
Zoot Woman - Memory, Mirjam Baker & Mike Kren

eine Kooperation mit dem Aussenministerium

 

 

Workshop Cameraless Animation mit Lizzy Hobbs
De Roni, Andrea Schneider

Liebe Animationsfans,
es gibt wieder coole Workshops Anfang Juli in St. Pölten!
Von Direkt auf 35mm-Film-Arbeiten über 3D-Maya bis hin zu Animated Documentary und After Effects -
weitere Infos hier ...

Am 8. Mai gibt´s ein Wiedersehen mit dem Publikumsliebling "Roni" im Beisein der schweizer Filmemacherin Andrea Schneider!
Ab 18.15 Uhr bis 22.00 Uhr in der Arena21 im Rahmen der MQ-SommerÖffnung -
Poolside Lesson-Summer Shorts weitere Filme "Eintritt zum Paradies um 3€20,-" von Edith Stauber, "Krot na more" von Anna Kadykova und "Swimming Pool" von Alexandra Hetmerová.

Ausserdem läuft ab 7. Mai im Forschungszentrum für historische Minderheiten (1050, Kohlgasse 27-29) im Rahmen der Ausstellung Zwischen Räume_Vielfalt Leben in Margareten der Film Peremena von Jen-Shen Gur.

Catherine The Great, Anna Kuntsman
Plan B, Agnes Miesenberger
Managergehälter & Dividenden, Katrin Rothe
Dream Jobs, Gail Piyanan Suntasiri
Schwester Gretel #2 Flucht

Dienstag, 26. Feber 2013, 18.00 Uhr
AK Bibliothek Wien für Sozialwissenschaften, Prinz-Eugen-Straße 20-22, 1040 Wien
Um Anmeldung wird ersucht: bis Fr 22.2. an evelin.steiner(at)akwien.at

Programm DOWNLOAD (pdf)

Vor dem offiziellen Start des Festivals präsentiert die AK Wien einige Animationen aus dem Tricky Women 2013-Programm - begleitet von Kommentatorinnen, die persönliche oder fachliche Spots auf die Kurzfilme werfen. Allen Werken gemeinsam sind Schieflagen – Wunsch und Wirklichkeit bei Frauenarbeit, Eigen- und Fremdwahrnehmung der Mutterrolle, Ungerechtigkeit bei Einkommen, Macht und Ohnmacht am Wohnungsmarkt.

Begrüßung: Ingrid Moritz, AK Wien

Filme:
Schwester Gretel #2 – Flucht
Barbara Hlali, DE 2012, 23´15
Dream Jobs

Gail Piyanan Suntasiri, UK 2012, 2´23
Plan B – Die Schwester der Wunschvorstellung
Agnes Miesenberger, AT 2012, 10´58
Catherine The Great
Anna Kuntsman, IL 2011, 5´
Die Entmietungsmafia
Katrin Rothe, DE 2012, 2’30 (work in progress)
Managergehälter & Dividenden
Katrin Rothe, AT/DE 2012, 2´35

Kommentare:

Hilde Stockhammer, AMS Österreich
Agnes Miesenberger, Animationskünstlerin
Renate Blum, LEFÖ – Beratung, Bildung und Begleitung für Migrantinnen
Nadja Shah, Mietervereinigung Österreich
Gabriele Pflug, AK WienModeration: Asiye Sel, AK Wien

Ausklang mit Brot und Wein

Wir möchten Euch/Sie herzlich zur Filmpremiere mit Diskussion rund um das Thema Schönheitschirurgie/Labioplastik einladen!

Die britische Animations-Filmemacherin Ellie Land beschäftigt sich in ihrer jüngsten Arbeit „Centrefold“ mit den Vor- und Nachteilen moderner Labioplastik und nimmt ausgehend von persönlichen Berichten den aktuellen „Designervagina-Trend“ genauer unter die Lupe. Gemeinsam mit Frauenministerin Gabriele Heinisch-Hosek laden wir sehr herzlich zur Österreichpremiere von „Centrefold“ am 5. November ins Palais Dietrichstein ein.
Ellie Land stellt ihren Film zum heiß debattierten Thema selbst in Wien vor und diskutiert im Anschluss zusammen mit der Frauengesundheitsbeauftragen Beate Wimmer-Puchinger und Waltraud Grausgruber von Tricky Women über „Schönheitswahn ohne Grenzen?“ .
Wann: Montag, 5. November 2012, 17.30 bis 20 Uhr
Wo: Palais Dietrichstein, Minoritenplatz 3, 1014 Wien
Eintritt frei!

 

Wir freuen uns auf eure Einreichungen!!! Der Call endet am 19. Oktober!
Es gibt auch einen Themencall zu "Verteilungsgerechtigkeit"!
Wir sind schon sehr gespannt auf eure Filme!
Das Formular gibt es hier ...

Liebe AnimationsfilmfreundInnen,
hier eine kleine feine Auswahl aus der Festivalnachberichterstattung (Ida Divinzenz/radiostimme - orange 94.0, Florian Bauer, Gunther Blauensteiner und c-tv-Team/okto tv, Martina Lettner/media biz)
Viel Spaß beim Schmökern!

http://o94.at/radio/sendereihe/radio_stimme/


http://okto.tv/fhctv

Wer schon immer mal Lust hatte direkt auf Film zu zeichnen, zu kratzen, zu drucken oder ein Animationsfilmdrehbuch zu schreiben, sollte sich beeilen für die Tricky Women Summer Academy an der FH St. Pölten anzumelden! Mehrtägige Workshops von Drehbuch über Cameraless Animation bis 3D-MAYA laden vom 6. bis 12. Juli Trickfilmfans, Studierende, Lehrende und Profis dazu ein klassische analoge Verfahren und Kenntnisse neuester Techniken zu vertiefen. Los geht’s!

Mehr Infos, Registrierung und Anmeldung unter www.animationsummer.at
Ort: Fachhochschule St. Pölten, Matthias Corvinus-Straße 15, 3100 St. Pölten

Hier ein paar Festival-Tipps:

Am Donnerstag, den 15.3. Ausstellungseröffnung um 19.00 Uhr in der Kro Art contemporary am Getreidemarkt 15 & Filmprogramm zu „Into the Wild – Back to the City“ (21.00 Uhr im Top Kino).
Ausserdem Start der Wettbewerbsprogramme um 18.00 im Top Kino.

Am Freitag, den 16.3. findet um 20.00 Uhr ein Einführungsgespräch zu „Women at Work“ mit Ingrid Moritz von der AK Wien/Abteilung Frauen und Familie, Katharina Mückstein von FC Gloria und den Tricky Women-Festivalleiterinnen statt.
Um 18.00 Österreich Panorama mit vielen anwesenden Künstlerinnen.

Ausserdem Best Practice Day im Filmmuseum mit Judith Gruber-Stitzer, Janet Perlman und die Eye Candy Show von und mit Shelley Page (DreamWorks Animation) – 11.00 bis 17.00 Uhr.

Samstagnachmittag „Meet the Artists“-Künstlerinnengespräch, wo die Künstlerinnen des Wettbewerbsprogramms über ihre Praktiken und Herangehensweisen Auskunft geben und Fragen des Publikums sehr gerne beantwortet werden!
20.00 Uhr Young Russian Talents mit der Kuratorin Dina Goder und der Filmemacherin Alina Yakhyaeva.

Der Sonntag lädt Tricky Women-Fans ab 10.30 Uhr zum Frühstück ins Top Kino – angesagt sind Filme zu den Themenschwerpunkten Arbeit und Natur/Ökologie, animierte Dokus, junge Talente, Österreich Panorama und die Preisverleihung!

Die Tickets können ab Do, den 15.3. ab 15.00 Uhr im Top Kino gekauft werden – Festivalpass zu € 43,- für 7 Vorstellungen, Einzeltickets zu € 7,50,- bzw. 6,50,-.
Freitag & Samstag hat das Top Kino ebenfalls ab 15.00 Uhr, Sonntag ab 10.30 Uhr geöffnet.

Als Warm-Up zu Tricky Women 2012 gibt es in Kooperation mit der AK Wien Frauen-und Familienabteilung ein Filmprogramm mit anschließender Gesprächsrunde über die Situation freischaffender Künstlerinnen in der Film- und Animationsfilmbranche. Mit den Künstlerinnen Edith Stauber, Janina Wegscheider, der Tricky Women Festivalleiterin Waltraud Grausgruber, sowie Brigitte Fenko, der Frauenvorsitzenden der HG 8 in der Gewerkschaft GdG- KMSfB und Gerlinde Hauer von der AK Frauenabteilung.

Filmprogramm, Diskussion und gettogether
Termin:
Dienstag, 6. März 2012, 18 Uhr, freier Eintritt
Ort:
AK Wien/ AK-Bibliothek, Prinz Eugen-Str.
20-22, 1040 Wien

Flash is required!

Auf Grund des großen Interesses bieten wir auch heuer wieder die Möglichkeit im Rahmen unseres Festivals, an zwei Wochenenden gemeinsam mit Künstlerinnen einen Trickfilm zu gestalten.  

In Kooperation mit dem ZOOM Kindermuseum und durch die Nutzung des Trickfilmstudios können schnell und unkompliziert Ideen umgesetzt werden. 

Die inhaltlichen und produktiven Arbeitsschritte werden gemeinsam im Team und mit den Künstlerinnen erarbeitet und mittels der traditionellen Stop-Motion-Technik umgesetzt.

Das Ergebnis ist ein kurzer vertonter Trickfilm den frau/man als DVD mit nach Hause nehmen kann.

Termine: 
Für Frauen:
Sa 17.3. + So 18.3. von 10.00 – 13.30 Uhr
Für Frauen und Männer:
Sa 24.3. + So 25.3. von 10.00 – 13.30 Uhr
Kosten € 50,-
Wo: Multimedialabor ZOOM Kindermuseum, MQ
Anmeldung (und Einzahlung) bis zum 29.2.: 
Tricky Women
office@trickywomen.at

Agnes Miesenberger, The Bumblebee Furcoat
lia, Machination 84

Am 29. Oktober werden in Peking zwei Tricky Women-Programme laufen - eines mit österreichischen Arbeiten und ein zweites mit internationalen Beiträgen, präsentiert werden diese von Waltraud Grausgruber; sie ist auch Teil der diesjährigen AniWow!-Jury.

Ö-Filmprogramm:

Tricky Women Trailer 2011, Delphine Hermans
Maya Yonesho: Wiener Wuast/Vienna Mix
Nana Swiczinsky: Wieder Holung
Agnes Miesenberger: The Bumblee Fur Coat
Maria Lassnig, Hubert Sielecki: Maria Lassnig Kantate

Brigitta Bödenauer: “… as they pass…” /Mnemosyne 01
Adele Raczkövi: Looking for Love
lia: Machination 84
Karin Csernohorski: Birthmark

Mirjam Baker, Michael Kren: Zoot Woman – Memory
Veronika Schubert: Tintenkiller
Marlene Rudy, Katharina Pfiel, Barbara Wilding, Andrea Jebelean, Volker Buchgraber, Dominik Hartl: Dust Covered Carpet – Guitarstring Marked Fingerprints

 

++ Aufgepasst und bitte Weitersagen: Noch bis 21. Oktober 2011 kann für Tricky Women 2012 eingereicht werden!

++ Besonders gesucht: Filme zu den Themen (gendergerechte) Arbeit /  Arbeitsalltag / Arbeitslosigkeit / Prekariat / Visionen

Wettbewerb Tricky Women 2012
Das  9. Tricky Women Festival findet vom 14. - 18. März 2012 in Wien statt. Eingereicht werden können Animationen, die von Frauen realisiert, in den Jahren 2010 oder 2011 fertig gestellt und noch nicht bei Tricky Women eingereicht wurden.

Einreichfrist (Poststempel): 21.Oktober 2011

Preise:
Tricky Women Preis der Stadt Wien
dotiert mit 4.000,- Euro
3-monatiges Arbeitsstipendium des Artist-in-Residence Programms im quartier21/MQ
Synchro Film & Video Materialpreis im Wert von € 1.500,-
Hubert Sielecki Preis dotiert mit € 750,- für einen österreichischen Animationsfilm (ausgenommen Studentinnen des Studios für experimentellen Animationsfilm, Wien)
Tricky Women Publikumspreis, Akkreditierung für Tricky Women 2013

Die 
Preise bzw. Preisgelder gehen an die Regisseurinnen der Filme. Bedingungen und Einreichformular gibt’s hier.


Themenschwerpunkt: Arbeit
Ein großer Themenschwerpunkt von Tricky Women 2012 wird das Thema Arbeit sein. Deswegen suchen wir besonders Animationsfilme, die sich mit (gendergerechter) Arbeit, Arbeitsalltag, Arbeitslosigkeit, Prekariat und Visionen beschäftigen.

Geplant sind ein oder mehrere Spezialprogramme hierzu. Wir interessieren uns auch für ältere Filme zu diesem Thema! Filme aus 2010 und 2011 können auch am Wettbewerb teilnehmen.

Wir freuen uns auf viele spannende Einreichungen für Tricky Women 2012!

Das Tricky Women Team

Die lange Nacht der kurzen Streifen!

am 26. August ab 20.00 Uhr

hier das vollständige Programm...

Izabela Plucinska hält einen Workshop in Knetanimation und zeigt am Dienstag, den 5. Juli um 18.30 Uhr im Zoom/MQ ihr spannendes Oeuvre!
Bei freiem Eintritt!

Wir freuen uns über die Einladung folgendes Filmprogramm am Mittwoch,
den 29. Juni um 20.15 Uhr in den Lichtspielen Lenzing zu zeigen!

Liebeskampf / Wurscht / Looking for Love, Adele Raczkövi  & Julian Vavrovsky
Night.Inside / Sinister Sisters Slaughterhouse, Michaela Mandel                                                        
Wibbel-Ich & Glück / That´s What´s Fishy, Janina Arendt
Die Spektakelmaschine (Zoot Woman – We don´t break) / Zoot Woman – Memory / Galaxy (I am Cereals), Mirjam Baker & Michael Kren                                 
Tele-Dialog / Guten Tag - Buon Giorno / Tintenkiller, Veronika Schubert         

Ab jetzt können Animationen von Künstlerinnen aus den Jahren 2010 und 2011 für Tricky Women 2012 (14.-18. März) eingereicht werden. Wir freuen uns auf eure Filme! Das Anmeldeformular und die Konditionen gibt es hier...

Darüberhinaus suchen wir Animationsfilme zum Themenkreis „gendergerechte Arbeit/Arbeitslosigkeit/Prekariat/Visionen“. Eine Auswahl der Filme wird in einem oder mehreren Spezialprogrammen am Festival gezeigt werden. Auch ältere Filme können gerne eingereicht werden, Filme aus 2010 und 2011 zum Thema "Arbeit" können auch am Wettbewerb teilnehmen.

 

Stills aus Esterhazy

Izabela Plucinska gehört zu der jungen Generation TrickfilmkünstlerInnen, die bereits internationale Erfolge feiern konnten („Silberner Bär“ in der Kategorie Kurzfilm Berlinale 2004). Mit ihren Knetanimationen begeistert sie das Publikum weltweit!

Vom 5.-8. Juli bietet ein Workshop mit Izabela Plucinska die Möglichkeit selbst einen Knet-Animationsfilm zu gestalten.

Der Workshop findet in Kooperation mit dem ZOOM Kindermuseum und dem Polnischen Institut Wien statt.

Der Workshop ist bereits ausgebucht! Wir freuen uns über das große Interesse!

Am 5. Juli um 18.30 Uhr präsentiert Izabela Plucinska ihr filmisches Werk im Forum des Zoom Kindermuseums (im MQ)!
Alle Generationen sind zu dieser 70minütigen Filmschau herzlich eingeladen! Freier Eintritt!

 

am 6. Mai, 10-14 Uhr, MQ Ovalhalle

Zum Auftakt von 10 Jahre MQ präsentieren wir anlässlich des Europatages im MQ mit Musikvideos, Computeranimationen und Künstlerinnengesprächen Highlights des europäischen Animationsfilms.

Mit Filmen von Adele Raczkövi, Mirjam Baker/Mike Kren, Linde Faas, Anna Vidyaykina,  Maryam Mohajer, Maya Yonesho, Delia Hess, Evelien Lohbeck, Malgorzata Bosek, Verena Fels, Elli Vuorinen, Pinja Partanen, Jasmiini Ottelin.

Zum Künstlerinnengespräch um 12.30 Uhr werden Anna Vidyaykina, Linde Faas, Mirjam Baker und Mike Kren erwartet!

Volgens de Vogels, Linde Faas
Memory, Mirjam Baker/Mike Kren
Notebook, Evelien Lohbeck
Mobile, Verena Fels
Na Cidade, Delia Hess
Folia, Anna Vidyaykina

Das Internationale FrauenFilmFestival Dortmund / Köln hat uns eingeladen zum diesjährigen Festivalthema "Was tun" ein Programm zusammenzustellen.

Wir freuen uns sehr folgende Filme am Fr 15. April um 20.00 Uhr im "sweetSixteen" zu präsentieren:

Tricky Women Trailer 2011, Delphine Hermans, 0´30
Die Gedanken sind frei / Thoughts are Free, Urte Zintler, DE 2009, 4´31
Copy City, Denise Hauser, GB 2008, 4´36
White Tape, Michal & Uri Kranot, DK/IL, 2010, 2´08
Moritat vom Kriegsminister Theodor Graf Baillet de Latour, Pascale Osterwalder, AT/CH 2008, 4´30
Lesser Apes, Emily Vey Duke & Cooper Battersby, CA/US 2010, 20´
Hezurbeltzak, una fosa común / A Common Grave, Izibene Oñederra, ES 2007, 4´
Don´t let it all unravel, Sarah Cox, GB 2007, 2´
Pocedi Trymion / Heavy Pockets, Sarah Cox, GB 2004, 5´58
Mobile, Verena Fels, DE 2010, 6´24
Kuka kehtaa? / Who dares?, Sanni Lahtinen, FI 2010, 3´53
Kutoja / The Last Knit, Laura Neuvonen, FI 2005, 6´39

Trailer by Delphine Hermans
White Tape by Michal and Uri Kranot
Mobile by Verena Fels
Heavy Pockets by Sarah Cox

Di, 5.4.2011 um 19.00 Uhr

Buchhandlung Walther König, MuseumsQuartier Wien, Museumsplatz 1

Moderation Beate Hausbichler (Redakteurin diestandard.at)

Pünktlich zum Jubiläumsfestival erscheint mit Tricky Women – AnimationsfilmKunst von Frauen unsere erste Publikation. Darin beleuchten renommierte Expertinnen – Kuratorinnen, Wissenschafterinnen, Festivalleiterinnen, Journalistinnen – und Filmemacherinnen das weltweite Animationsfilmschaffen von Frauen aus den unterschiedlichsten Perspektiven.

Die Film- und Medienwissenschafterin Franziska Bruckner und die (Animations-)Künstlerin und Autorin Sabine Groschup stellen ihre Artikel persönlich vor.

Sabine Groschup: „Ganzheiten_ Maria Lassnig…“

Franziska Bruckner: „Tricky Women Today: Momentaufnahmen einer neuen Generation österreichischer Animationsfilmemacherinnen“

Und das österreichische Animationsfilmschaffen zur Diskussion. Es werden auch Filmbeispiele gezeigt.

Tricky Women präsentiert Best of Tricky Women_5 am 26.11. beim No Women No Art-Festival in Poznan und am 9. Dezember am Animation Now!-Festival in Gdansk!

Wir freuen uns riesig! Die Verleihung fand am 1. Oktober im Radiokulturhaus durch Bundesministerin Dr.in Claudia Schmied statt.

Fotos: Bea Kuuii

Das Programm wird Samstag, den 3.9., auf Sonntag wiederholt! ...

Am Samstag, den 28.8. läuft ab 22.45 Uhr auf TW1 bis Sonntag früh um 4.45 Uhr die lange Nacht des kurzen Films.
Eine Initiative von c-tv, dem Ausbildungsfernsehen der FH St. Pölten.
Tricky Women, die Kunstuniversität Linz, die FH Vorarlberg, c-tv FH St. Pölten und frame[o]ut sorgen für ein buntes Programm.fileadmin/trickywomen2008/fotos/Digital_Shorts_Programm.pdf

Fouding or not Fouding, Youlia Rainous
Norwich to Sheringham, Bali Engel
Until I find you, Kristina Pulejkova
In the Crack of the Land, Una Lorenzen
Pig Me, Rebecca Bang Sorensen, Ditte Gade, Marie Louise Hojer Jensen, Israel Hernandez, Mette Tange

Delphine Hermans, die Gewinnerin des quartier21/MQ Artist in Residence-Awards von
Tricky Women 2009, ist bis Ende August in Wien!

Tricky Women goes Open Air im Rahmen von frameout im MQ-Hof
Am 16. Juli um 21.30 Uhr läuft The Beloved Ones von Samantha Moore anlässlich der Welt Aids Konferenz in Wien.
Am 20. August um 21.30 Uhr zeigen wir L´Enveloppe Jaune von Delphine Hermans, Tintenkiller von Veronika Schubert und Benigni von Elli Vuorinen, Pinja Partanen und Jasmiini Ottelin.
www.frameout.at

Ab sofort können Animationsfilme von Frauen aus den Jahren 2009 und 2010 bei uns eingereicht werden.
Wir freuen uns auf eure rege Teilnahme!
Hier geht es zu den Bedingungen und zum Anmeldeformular ...

Best of Tricky Women_5 ist ab sofort zum Preis von € 24,90,-
bei uns im Office, im Online-Shop, beim Falter und im ausgewählten Buchhandel erhältlich!

Präsentation am 30.5. um 17.00 Uhr im ZOOM!

Walk around, find Vienna, draw Vienna, shoot Vienna, discover and show YOUR Vienna.

Tricky Women präsentiert in Kooperation mit dem ZOOM Kindermuseum einen

 Daumenkino – Workshop mit Maya Yonesho (Japan)

"Daumenkino" is a workshop project by Japanese artist Maya Yonesho. During her stay in Vienna she developed a way to discover and show the specialities of international cities. “Wiener Wuast” her first short animated film made with that technique was presented at Tricky Women Festival 2007. Since then Maya Yonesho has been doing this workshop in Taiwan, Norway, Croatia, Israel, Kyoto, Lisbon, Italy, Korea and USA.

But now she returns to Vienna to make a new film with YOU!

 “Connecting hand drawn animation with real city view the film will present a very personal and special view of  Vienna. It is always very interesting to see how and what people discover about their cities, foods and landscapes.

During the workshop, we exchange ideas about what we draw to show Vienna. Small animated drawings will be put in front of pictures of your favorite Viennese places.

The method is very simple but with many possibilities. As we make the film together I show you how to animate your drawings and how to shoot pictures. What you need is: curiosity, passion and a simple digital camera (you can share with friends). Don’t be afraid to draw because I know from my experiences, that people who said "I can't draw" will be able to draw very sweet pictures” (Maya Yonesho).

Termine:

Freitag, 21.5. von 14:30 bis 17:30
Samstag, 22.5. von 10:00 bis 17:30
Sonntag, 23.5. von 10:00 bis 13:00
Freitag, 28.5. nachmittags
Sonntag, 30.5. Präsentation des Films

Kosten: Euro 125.-
Anmeldung: Tricky Women,
office(at)trickywomen.at,
Tel: 01-9904663 bis 5.5., Einzahlung bis spätestens 12.5.

Ort: ZOOM Kindermuseum, MuseumsQuartier, Museumsplatz 1, 1070 Wien     

           

Eröffnung am 19.3. um 20.00 Uhr!

19.3. bis 30.4.2010 im KRO ART, Getreidemarkt 15, 1060 Wien, Di-Fr 14-19.00 Uhr

Kurzfilme zu „Im Keller ist es dunkel“/ ausgewählt von Tricky Women

im Rahmen der Ausstellung „schönschaurig“ von Ina Loitzl in der Kro Art Contemporary

HIER gibts den Folder zum Downloaden ...

 

Auf Grund des großen Erfolgs bieten wir auch heuer wieder die Möglichkeit, an einem Wochenende gemeinsam mit Künstlerinnen an einem Trickfilmworkshop teilzunehmen. 
In Kooperation mit dem ZOOM Kindermuseum und durch die Nutzung des Trickfilmstudios können schnell und unkompliziert Ideen umgesetzt werden.
Inhaltlich wird sich der diesjährige Workshop auf einen Festival-Schwerpunkt von Tricky Women beziehen: Der dokumentarische Trickfilm.
Die inhaltlichen und produktiven Arbeitsschritte werden gemeinsam im Team und mit den Künstlerinnen erarbeitet und mittels der traditionellen Stop-Motion-Technik umgesetzt.
Das Ergebnis ist ein kurzer vertonter Trickfilm den frau/man als DVD mit nach Hause nehmen kann.

Termine:
Für Frauen:
Sa 6.3. + So 7.3. von 10.00 – 13.30 Uhr

Für Frauen und Männer:
Sa 13.3. + So 14.3. von 10.00 – 13.30 Uhr

Kosten € 50,-

Wo: Trickfilmstudio ZOOM Kindermuseum, MQ
Anmeldung (und Einzahlung) bis zum 19.2.:
Tricky Women: guests@trickywomen.at

Nur noch wenige Wochen bist zum Start von Tricky Women 2010 (4.-8. März 2010) – zum Aufwärmen gibt es jetzt die Möglichkeit die Best-of-Tricky-Women-09 Filme nochmals auf großer Leinwand zu sehen. In Kooperation mit der Filmgalerie 8einhalb und dem Weltcafé laden wir am Donnerstag, den 28. Januar 2010 um 20.30 Uhr zu einem Warm-Up-Screening ins Weltcafé.

Mit dabei Publikumslieblinge, Festivalperlen und Gewinnerinnenfilme -
L'enveloppe jaune, Delphine Herman
Moritat vom Kriegsminister Theodor Graf Baillet de Latour, Pascale Osterwalder
Peremena, Jen-Shen Gur
The Beloved Ones, Samantha Moore
Construction 76, lia
I Slept With Cookie Monster,
Kara Nasdor-Jones
Zoologic, Nicole Mitchell
Copy City, Denise Hauser
Eintritt zum Paradies um 3€20, Edith Stauber
Streetcar Named Perspire, Joanna Priestley.

Wo: Kino im Weltcafé – Schwarzspanierstraße 15, 1090 Wien
Wieviel: Eintritt frei!
Mehr zum Programm von Tricky Women 2010 ab Mitte Februar unter www.trickywomen.at .

Für 8tung Kultur öffnen wir unser Archiv und präsentieren einige unserer Trickfilmschätze. Mit dabei ein revolutionäres Musikvideo aus Wien, Nachdenkliches zum Thema Klimawandel, tierischer Spaß im Zoo, explizit aufklärerische Geständnisse und vieles mehr.
Pascale Osterwalder stellt ihren Film "Moritat vom Kriegsminister Theodor Graf Baillet de Latour" persönlich vor.
Di 17. November, 19.00 Uhr im Volkskundemuseum
Laudongasse 15-19, 1080 Wien

Informationen und Fotos zum Festival sowie Kommunikationsplattform für Regisseurinnen von internationalen Animationsfilmen. Werde jetzt zum Fan!

This special selection reassembles works shown at Tricky Women festivals between

2007 and 2009. The spectrum of the films ranges from puppet animation to hand-drawn to 3D animation, the entertaining and critical stories are about very different relationships, environmental problems and unusual hobbies.

14. Oktober 2009, 21.00 Uhr im Red House Sofia, www.redhouse-sofia.org, www.filmini.org.

Festival der Kreativität und Innovation (9.–10. Oktober 09)

Viel zu entdecken bietet „BE CREATIVE! – Festival der Kreativität und Innovation“, das von Kulturkontakt Austria im Auftrag des BM:UKK organisiert wird. 35 Kunst-, Kultur- und Kreativschmieden stellen sich vom 9.–10. Oktober bei freiem Eintritt im Wiener Museumsquartier vor und laden Erwachsene, Jugendliche und Kinder zum Staunen und Mitmachen ein.  Mit einem „Best-of-Tricky-Women“ Filmprogramm und anschließenden Künstlerinnengespräch am Freitag ab 19.30 Uhr in der MQ Ovalhalle ist auch TRICKY WOMEN mit dabei. Außerdem bieten wir in der Festival Lounge einen Vorgeschmack aufs abendliche Animationsfilmprogramm.
Informationen zu „BE CREATIVE! – Festival der Kreativität und Innovation“ und detaillierte Programminfos unter www.kreativinnovativ09.at/festival/

INFO als PDF

 

 

Von Juni bis August wird das Wiener Museumsquartier wieder zum Freilichtkino und Tricky Women ist mit dabei!

Im Rahmen der frame out - digital summer screenings präsentieren wir in zwei hitzigen Sommerprogrammen die spannendsten und besten Arbeiten des Tricky Women 09 Festivals.

Mit dabei - ein revolutionäres Musikvideo aus Wien, eine Heimatfilmromanze, Sommerliches aus einem Linzer Freibad, tierischer Spaß im Zoo, experimentelle Zukunftsvisionen und vieles mehr. Lassen Sie sich von kreativer Trickfilmkunst überraschen!

TERMINE (im Hof 8 des MQ Wien):

Freitag, 31.07., 21.30 Uhr TRICKY WOMEN - Best Of 09 #1

Freitag, 07.08., 21.30 Uhr TRICKY WOMEN - Best Of 09 #2

Filmscreening & DVD – Verkaufsstart am

16. Juni 2009, 19:00
Hauptbibliothek am Gürtel (3. Stock), 1070 Urban-Loritz-Platz 2a
Eintritt frei!

Tricky Women lädt Sie in unterschiedlichste, animierte Filmwelten ein und bietet einen Überblick über das diesjährige Festival.

Das vielfältige Programm entführt Sie unter anderem ins revolutionäre Wien von 1848, auf einen Schulhof in Russland, um wenig Geld ins Paradies oder auf eine Achterbahnfahrt der Gefühle und hält auf jeden Fall die eine oder andere Überraschung bereit!

Für Tricky Women 2010 (4.–8. März):

Ab sofort können wieder animierte Kurzfilme von Frauen aus den Jahren
2008 und 2009 eingereicht werden.

EINREICHFORMULAR (PDF)

DVD jetzt erschienen!

Vera Neubauers kompromissloses, einzigartiges und weltweit erfolgreiches Oeuvre zeichnet sich durch innovative Animationstechniken und experimentelle narrative Strukturen aus.
Cut-outs, Objekt- und Strickanimationen oder Arbeiten, in denen sie direkt auf das Filmmaterial kratzt, sind nur einige der zahlreichen Techniken und Medien, die sie virtuos einsetzt.

HIER bestellen ...

Copy City, Denise Hauser
The Shadow of Thought, Brigitte Höfler
Eintritt zum Paradies um 3€20, Edith Stauber

Tricky Women wurde vom Black&White Audiovisual Festival (22.-25. April) eingeladen, das Festival mit einem Best of - Programm vorzustellen. Mit dabei sind Filme von Maja Gehrig, Klara Swantesson, Brigitte Höfler, Marjan Fasad, Denise Hauser, Edith Stauber, Sally Pearce, Sarah Cox, Spela Cadez, Brigitta Bödenauer und Jen-Shen Gur.
Wir sind schon gespannt, wie die Filme beim Publikum in Porto ankommen werden!
Waltraud besucht das Festival auch als Jurorin.

Trickfilmwerkstatt für Einsteigerinnen

Klappe - und Action! Einen kompletten Trickfilm in 2 Tagen drehen!

Von der Entwicklung eines Storyboards bis hin zur Vertonung können Sie alle Produktionsstadien eines Trickfilms durchlaufen!

Zwei Künstlerinnen unterstützen Sie dabei.

Wann: Sa 14.3. + So 15.3.2009, jeweils von 10:00 – 13:30 Uhr
Wo: Multimedialabor, ZOOM Kindermuseum, MQ
Für wen: Frauen ab 14 Jahren
Wieviel: € 50,-

Anmeldung (und Einzahlung) bis zum 27. Feber: Tricky Women guests(at)trickywomen.at, Tel: 01-9904663, quartier21/MQ

Best of Tricky Women 08
in Kooperation mit Weltcafé und Filmgalerie 8 1/2

Bevor Tricky Women 09 startet gibt es die Möglichkeit die Best of Tricky Women 08 Filme, die auch auf DVD erhältlich sind, auf Leinwand wiederzusehen.
Brigitta Bödenauer stellt ihren Film "... as they pass pass ..." / Mnemosyne 01 persönlich vor.

Kino im Weltcafé, Schwarzspanierstraße 15, 1090 Wien
20.30 Uhr
Eintritt frei

Renate Egger, A shut mouth catches no flies ...

Im Rahmen der bundesweiten Aktion „16 Tage gegen Gewalt“

zeigt Tricky Women am Donnerstag, den 4. Dezember um 19 Uhr

in der Beratungsstelle  „Frauen beraten Frauen“ in der Seitenstettengasse 5/7,

1010 Wien ausgewählte Filme zum Thema Gewalt. 

 

Was beispielsweise passiert, wenn Frau das Sprichwort

„Reden ist Silber, Schweigen ist Gold“ zu wörtlich nimmt, zeigt das Video

A shut mouth catches no flies…“ von Renate Egger.

Die österreichische Künstlerin wird am Filmabend anwesend sein.

Im Rahmen der Ausstellung
The Intertwining Line - Drawing as Subversive Art
kuratiert von Tereza Kotyk
7. November 2008 - 11. Jänner 2009
werden in Manchester folgende Filme gezeigt:

Tricky Women Trailer 08, Maja Gehrig
Nothing Happened Today, Réka Gacs
Snill / Good Girl, Astrid Aakra
Death by Scrabble, Katie Steed
"…as they pass…" / Mnemosyne 01, Brigitta Bödenauer
Seemannstreue / Sea Dog's Devotion, Anna Kalus
Il Davos Capetel, Carla Hitz
Throwaway, Sandra Ensby
The Bugs And The Fleas, Hélène Friren
Liebeskrank / Lovesick, Špela Cadez

30. Oktober 08, 19.00 Uhr

Frauen beraten Frauen, Seitenstettengasse 5/7, 1010 Wien

Auf dem Programm steht ein Best of Tricky Women 07 Programm.

Sabine Groschup wird ihren Film Gugug präsentieren.

Tetescha Us, Stefanie Wuschitz

16. - 19. Oktober 08, Dresden
mit folgenden Filmen

Tetescha Us, Stefanie Wuschitz
Don´t let it all unravel, Sarah Cox
The Last Knit, Laura Neuvonen
The Bugs and the Fleas, Hélène Friren

Best of Tricky Women 08 - Screening
10. Oktober 2008, 16.00 Uhr, Ústí nad Labem, CZ

Filmschau & DVD-Präsentation

1.10.2008, 19.00 Uhr, Top Kino

Kartenreservierung: www.topkino.at, 01-2083000

Best of Tricky Women 08 bietet einen komprimierten Auszug aus dem Tricky Women 08 - Festivalprogramm und einen facettenreichen Einblick in das aktuelle weltweite Animationsfilmschaffen.

Lassen Sie sich ein auf farbenprächtige, eigenwillige und skurrile Bilderwelten! Ob gezeichnet, am Computer generiert, experimentell montiert, gestrickt oder mit Puppen animiert, die Charaktere überzeugen und die Inhalte faszinieren.

Die DVD wird an diesem Abend zum Vorzugspreis verkauft.

5. - 9. März, Top Kino, Wien

Einreichungen werden bis 14. November 2008 entgegengenommen.
Weitere Infos (pdf) ...


Den Trailer gestaltet Klara Swantesson (SE).
Vizen, Fruzsina Gaál
Raven, Tamara Kapp
Silent Circles, Beate Hecher
The Last Knit, Laura Neuvonen
Seemannstreue, Anna Kalus

Open Air - MQ Hof 8, bei den Boulebahnen

Programm #1: 26. Juli, 21:30

Oh Deer
Chungmin Moon, NZ 2005, 5´39´´
Die poetische Darstellung von Kindheitsträumen und der stillen, engen Beziehung eines Mädchens mit dem Reich der Tiere.

Vaterschaftstest
Katherine Landgrebe, DE 2006, 3´03´´
Haben Sie jemals eine nicht für Sie bestimmte SMS bekommen? Dieser Film zeigt, wie 160 Zeichen Ihr bisheriges Leben in Frage stellen können.       

 

Frequenz Morphogonese

 

Onni Pohl, DE 2007, 4´40´´

 

Aus dem formlosen Bereich reiner Gedanken entsteht ein goldener Embryo des Tons.

A Faery's Tale
Sylvia Apostol, US 2007, 3´00´´
Eine Zahnfee geht in die Stadt, um neue Zähne für ihre Sammlung zu suchen.         

Silent Circles
Beate Hecher, AT 2007, 3´00´´
Scheinbar ohne Bezug zueinander oder zur Außenwelt sind die Körper von sechs ProtagonistInnen einer fortwährenden Wiederholung ausgesetzt.

Apt. #3F
Kyung Joo Lee, US 2007, 4´10´´
Drei verschiedene BewohnerInnen hauchen einem Apartment nacheinander auf unterschiedlichste Weise Leben ein.

Seemannstreue
Anna Kalus, DE/AT 2007, 10´30´´
Ein Seemann kann den Tod seiner Geliebten nicht akzeptieren da sie ihn schon oft mit diesen Spielchen geneckt hat. Frei nach dem gleichnamigen Gedicht von Joachim Ringelnatz.

Programm #2: 16. August, 21:30

Raven
Tamara Kapp, DE/LU 2007, 6´00´´
Ein Mädchen sieht einen Raben und möchte, dass er in ihrer Welt bleibt. Dafür verlangt der Vogel ihre Haut.

onde sonore
Martina Stiftinger, AT 2007, 3´00´´
Durch einen 360-Grad-Blick wird ein fortwährender Kreislauf thematisiert.

Vizen / On Water
Fruzsina Gaál, HU 2007, 3´48´´
Die Schwierigkeiten einer Beziehung zwischen Mann und Frau werden mit viel Ironie und Humor dargestellt.

First Memories
Soo Hee Han, US 2007, 4´20´´
Im Traum eines Babys hat ein junges Mädchen ein einzigartiges Erlebnis.

The Sky Bar
Kitty Lin, US 2006, 2´37´´
Eine Geschichte über Reinkarnation und die Schöpfung des Lebens.

Kutoja / The Last Knit
Laura Neuvonen, FI 2005, 6´39
Wenn Stricken zur Besessenheit wird.  

weitere Infos: http://frameout.at/pages/home.php?m=1&s=

7. Juni 2008, Brüssel

Das European Economic and Social Committee in Brüssel lädt Tricky Women anlässlich eines Open Doors Day zu einer Filmpräsentation zum Thema interkultureller Dialog ein.

Es werden Filme von Maya Yonesho, Yasmeen Ismail und Bouwine Pool zeigt.

 

Skin is longing for a cream - On sensitivity in art of women

22. Mai – 11. Juni, täglich 10.00-20.00 Uhr
Freiraum im quartier21/MQ

Ausstellungseröffnung
21. Mai 2008, 19.00

Symposion
Gender in der künstlerischen Praxis
Moderation von Jessie Darlin
Mit Klara Swantesson (SE), Paula Delgado (URU), Ivana Moncolová (SK),
Audrey Penven (USA), Nancy Mauro-Flude aka sister0 (AUS) 
24.4.2008 um 17.00
Raum D, quartier21/MQ

Money Prize – Tricky Women Preis der Stadt Wien, dotiert mit 3.650,- Euro

Don’t Let It All Unravel (Sarah Cox, GB 2007)

Technical Support – Synchro Film&Video Materialpreis im Wert von Euro 1.500,-

Holly Hallonsten Ger Ingen / Holly Get’s Even (Marika Heidebäck, SE 2006)

Residency – 3-monatiges Arbeitsstipendium des “Artist-in-Residence”-Programms des quartier21/MQ

The Old, Old, Very Old Man (Elizabeth Hobbs)

Hoanzl Publikumspreis

Liebeskrank / Lovesick (Špela Čadež)

mehr ...

Verkaufspreis

24,90 Euro

Erhältlich bei

culture2culture, Hoanzl

und im ausgewählten Fachhandel!

Bestellung per Email bei:

culture2culture(at)chello.at

Versandgebühren

(inkl. Einschreibegebühr):

3,35 Euro (Österreich)

5,80 Euro (Europa)

7,55 Euro (weltweit)

Weiters erhältlich bei:

Phil, Filmgalerie 8 1/2, Satyr, Saturn, FS21/quartier21